Sorgenkind der Woche

Maja wurde von unseren polnischen Tierschützern aus katastrophalen Zuständen gerettet. Sie lebte bei einem Alkoholiker, wo sie von anderen Saufkumpanen geschlagen wurde.

Maja lebt nun schon einige Zeit in ihrer Pflegestelle und hat inzwischen ihre Angst verloren.

Sie mag es allerdings nicht von Fremden angefasst zu werden. Sie knurrt und bellt dann und weicht zurück. Falls dies nicht geht, schnappt sie. Sobald Maja die Menschen kennenlernen darf, fasst sie schnell Vertrauen.

Zu ihrer Familie ist sie sehr liebevoll und sie mag kleine Rüden.

Wer gibt der jungen Maja die Chance ihr Vertrauen in die Menschen weiter aufzubauen?