Sorgenkind der Woche

Unser Hermann hat den ersten Teil seines Lebens draußen an der Kette gelebt. In dieser Zeit hatte er kaum Kontakt mit Menschen und reagierte auch nicht auf diese.

Seit Mitte 2018 lebt Hermann in einer Pension in Polen und hat gelernt, dass Menschen toll sein können, ihn nun regelmäßig füttern, dass Hände auch zum streicheln da sind und das man mit Menschen auch spielen kann.

Er hört gut und stellt sich sehr intelligent an.

Wir suchen dobermannerfahrene Menschen, die Geduld mit Hermann haben und ihm die Zeit lassen anzukommen und Vertrauen zu fassen.

Wer hat einen Platz für Hermann?