Der Verein

Herzlich willkommen auf der Seite des Dobermann Nothilfe e.V.!


Im Jahr 2002 schlossen wir uns zusammen und gründeten diesen Verein, um Dobermännern zu helfen und diese Rasse in der Gesellschaft als Familienhunde zu präsentieren.

Wer einmal einen Dobermann durch das Leben begleiten durfte, dem sind unsere Gedanken nicht fremd. So möchten wir mit anderen Dobermannfreunden und -interessierten in Kontakt stehen. Wir möchten Erfahrungen und Hilfe teilen. Wenn es sein muss auch bei der Suche nach einer neuen Familie für einen Dobermann unterstützen.

Wir sind ein Team von aktiven Helfern in ganz Deutschland, die sich ehrenamtlich engagieren. Hierzu arbeiten wir mit anderen Tierschutzorganisationen zusammen und versuchen gelegentlich auch Dobermännern im Ausland zu helfen.


Spender dringend gesucht!

An alle Dobermann-Fans: Wir brauchen dringend finanzielle Unterstützung für unsere drei Dobermänner Jajo, Faro und Pepino, die zurzeit in einer Hundepension untergebracht sind.

Die Kosten für die Unterbringung bringt den Verein an seine Grenzen. Wir setzen alles daran, für unsere Hunde ein schönes und vor allem geeignetes Zuhause zu finden. Das ist leider oft schwierig, da einige unserer Dobis ganz spezielle Hunde für spezielle Menschen sind, von denen es nur sehr wenige gibt. Wir handeln bei der Vermittlung höchst verantwortungsbewusst und trotzdem gibt es nicht immer ein Happy End und die Hunde müssen aus den verschiedensten Gründen die Familie, in die sie vermittelt wurden, wieder verlassen. Nicht jeder Dobi ist “resozialisierbar” und kann in einem “normalen” Haushalt leben, auch wenn sich Hund und Mensch noch so sehr bemühen. Deshalb werden diese Hunde in guten! Hundepensionen untergebracht, in denen Sie ihren Bedürfnissen entsprechend versorgt werden können.

Wir haben die Hoffnung für Jajo, Faro und Pepino auf ein endgültiges Zuhause noch nicht aufgegeben, aktuell sind Sie jedoch in der Hundepension besser aufgehoben. Bitte unterstützen Sie uns bei den hohen Kosten und spenden für die drei wunderschönen, ganz besonderen Hunde.


Rüdiger – fast ein Weihnachtsmärchen

Als Rüdiger zu uns in die Vermittlung kam, hatte er schon einen langen traurigen Weg hinter sich. Er wurde in jungen Jahren einfach ausgesetzt. Mit Maulkorb an einen Baum gebunden wurde er aufgefunden.

Nach einem Jahr Tierheimaufenthalt in Hamburg, durfte er in ein ländliches Tierheim umziehen, wo er noch ein weiteres halbes Jahr warten musste, bis er endlich zum ersten Mal vermittelt wurde. Rüdiger begann nun aufzublühen und zuzunehmen, doch das Glück werte nur von kurzer Dauer und er wurde wegen Überforderung wieder abgegeben.

Dann zog er zu uns auf eine Pflegestelle, wo er sich als  sehr gelehriger und folgsamer Hund zeigte  und er nach einiger Zeit wieder die Chance auf ein neues Zuhause bekam. Dort lief die erste Zeit auch alles gut, bis zum Tag X, als Rüdiger einfach alles zu viel wurde und er nach vorne ging  und es zu mehreren Beißvorfällen kam.

Also musste er auch da ganz schnell wieder weg und sein dritter Tierheimaufenthalt stand bevor. Zum Glück für uns, wurde ein Pensionsplatz im Tierheim Bielefeld frei, welches sich auf schwierige Hunde spezialisiert hat. Dort wurde mit ihm gearbeitet und er wurde liebevoll umsorgt, aber es war trotzdem kein eigenes Zuhause. (mehr …)


Sorgenkind der Woche

Diese Woche wollen wir unseren Dobermann-Mischling Pepino als Sorgenkind vorstellen.

Der arme Pepino wurde in Polen auf der Strasse aufgegriffen – hungrig und ausgemergelt. Man brachte ihn in eins der schlimmsten polnischen Tierheime und somit kam er vom Regen in die Traufe. Er magerte weiter ab und die Lautstärke und der Stress im Tierheim setzten ihm sehr zu.

Nun ist Pepino seit dem 23.11.19 in Deutschland und in unserer Obhut und erholt sich von seinen Strapazen. Bis jetzt zeigt er sich sehr lieb und freundlich. Dem Menschen offen zugewandt und nicht ängstlich.

Wir denken,dass er sicherlich als Zweithund geeignet ist. Kinder sollten schon im Teenageralter sein.

Wer möchte dem tollen Rüden eine Chance geben?


Hier finden Sie unsere Vermittlungshunde


Aktuelles zu unseren Notfellen

Kalenderwoche 03 – 2020

Neu in der Vermittlung


Grüße aus dem neuen Zuhause


Wir suchen dringend Pflegestellen für Dobermänner!

Jeder der einen Dobermann kennt, weiß wieviel Liebe, Treue und Anteilnahme vom Dobermann ausgehen. Dobermänner sind sehr sensible und menschenbezogene Tiere. Ein Dobermann ist ein Gebrauchshund und will seinen Menschen gefallen – Konsequenz und Rituale geben ihm Sicherheit.

Um so schlimmer ist es, wenn ein Dobermann aus seinem geliebten Umfeld gerissen wird. Oft führen persönliche Schicksalsschläge dazu, dass der geliebte Hund abgegeben werden muss. So eine Entscheidung fällt niemandem leicht. Oft hat man das Glück für seinen geliebten vierbeinigen Partner noch ein neues Zuhause suchen zu können. Es gibt jedoch auch Situationen, in denen sich schlagartig das Leben ändert. Um in diesen Fällen als Dobermann Nothilfe unterstützen zu können, sind wir auf Pflegestellen angewiesen, die schnell als ein neues „Zuhause auf Zeit“ einspringen können. Wir sind oft die einzige und letzte Alternative für solche Hunde. Viele Tierheime sind überfüllt oder weigern sich Dobermänner aufzunehmen. Über Onlineportale das richtige Zuhause zu finden gleicht der Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen.

Bitte helfen Sie uns in Not geratenen Dobermännern zu helfen!


Hauptsponsor des Dobermann Nothilfe e.V.

ESTATE1 AG

Wir sagen Danke.


Hinweis:

Der  Dobermann Nothilfe e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der als besonders förderungswürdig durch das zuständige Finanzamt Altenkirchen (Steuer-Nr.: 02/660/3300/8)  anerkannt und beim Amtsgericht Montabaur ins Vereinsregister (Register-Nr.: 2707) eingetragen ist.

Der Dobermann Nothilfe e.V. hat die Genehmigung des Veterinäramtes, 57610 Altenkirchen nach § 11 Abs. 1 Nr. 5. Die Fahrer des Dobermann Nothilfe e.V. haben den Befähigungsnachweis für Fahrer und Betreuer gemäß Artikel 17 Abs. 2 der Verordnung (EG) Nr. 1/2005.

Alle weiteren rechtlichen Hinweise finden Sie in unserem Impressum