— Pflege- oder Endstelle gesucht! —

erstellt: 18.11.2018   –   update: 08.04.2020
Name Maja
Rasse Dobermann
Geschlecht Hündin – kastriert
Geboren ca. 07/2017
Farbe schwarz/rot
Größe / Gewicht
Verträglichkeit mit Hunden mit kleinen Rüden ja
Verträglichkeit mit Katzen nein
Verträglichkeit mit Erwachsenen s. Text
Verträglichkeit mit Kindern nein
Kann alleine bleiben wird trainiert
Im Auto mitfahren
Beißvorfall / Auflagen
Wesenstest
Handicap nein
Aufenthaltsort Polen

Maja

Update 08.04.2020

Maja hat inzwischen ihre Angst verloren. Sie mag es nur nicht von Fremden angefasst zu werden.

Sie knurrt und bellt dann und weicht zurück. Falls dies nicht geht, schnappt sie.

Zu ihrer Familie ist sie sehr liebevoll und sie mag kleine Rüden.


Maja wurde von unseren polnischen Tierschützern aus katastrophalen Zuständen gerettet.

Sie lebte bei einem Alkoholiker, wo sie von anderen Saufkumpanen geschlagen wurde.

Ihre Angst vor fremden Menschen ist deshalb groß und in ihrer Panik könnte sie nach vorne gehen. Deshalb wird sie im Augenblick mit Maulkorb geführt.

Sobald Maja die Menschen kennen lernen darf, fasst sie schnell vertrauen. Ihre Pflegestelle kann inzwischen alles mit ihr machen.

Maja läuft schon schön an der Leine und liebt es zu spielen.

Maja kann noch nicht alleine bleiben, dann weint sie. Dies wird inzwischen trainiert.

Majas großes Problem sind fremde Menschen, besonders Kinder. Wir wissen nicht, was da in ihrer Vergangenheit noch passiert ist. Aus diesem Grund wird sie nur an eine Familie ohne Kinder vermittelt.

Wer gibt der jungen Maja die Chance wieder Vertrauen in die Menschen aufzubauen und in einem Zuhause ohne Schläge und mit viel Liebe zu leben?

Mit einer Pflegestelle wäre Maja auch schon geholfen.

Kontakt

AnsprechpartnerinIlka Brinkmann
Telefon:0163/500 47 33
Mail:ilkabrinkmann@gmx.de