— Endstelle gesucht! —

erstellt:  31.07.2021   –   update: 06.09.2021
Name Josch vorher Janosch
Rasse Dobermann
Geschlecht Rüde – kastriert
Geboren 13.07.2020
Farbe schwarz/rot
Größe / Gewicht ca. 64 cm/32 kg
Verträglichkeit mit Hunden ja
Verträglichkeit mit Katzen ja
Verträglichkeit mit Erwachsenen ja
Verträglichkeit mit Kindern ja, ab Teenageralter
Kann alleine bleiben siehe Text
Im Auto mitfahren ja
Besonderheit Anaplasmose positiv
Aufenthaltsort 30926 Seelze

JOSCH

Update vom 01.09.2021

Nun verweilt Josch schon eine Weile bei seiner Pflegestelle und es gibt einige Neuigkeiten zu berichten.

  1. Sein Temperament ist unverändert – einfach riesig. Selbst die Kastration hat seinen Tatendrang nicht gebremst. Durch seinen Hodenhochstand war die Operation und die Nachversorgung ein wenig aufwändiger als erwartet. Was hat Josch gelernt: Tierärzte sind toll. Eine kleine Spritze ist nichts schlimmes. Zudem genießt er den Service von den Tierärzten und Helferinnen gekrault zu werden. Mit dem weichen OP-Kragen hatte Josch ebenfalls keine Probleme – wie man im Video sieht.
  2. Er hat sich super eingelebt und will einfach dazugehören – egal ob zu den Hunden der Pflegestelle oder den Menschen. Die anfängliche Unsicherheit hat er längst vergessen. Grenzen werden von ihm akzeptiert und bedeuten keinen Stress mehr für Josch (Zu Anfang hatte Josch versucht bei jeder kleinen Disharmonie seinen Frust durch Markieren im Haus abzubauen).
  3. So temperamentvoll Josch auch ist. Er hat sein Zimmerkennel akzeptiert und nimmt sich seine Auszeiten.

  4. Beim Spaziergang ist Josch weitestgehend abrufbar. Er achtet auf seinen Menschen. Bei “unheimlichen Begegnungen”, wie zum Beispiel ein fremdes Auto auf dem Feldweg, sucht er die körperliche Nähe zu seinem Hundeführer und beobachtet die Situation sehr genau. Hier ist es wichtig, dass Josch weiterhin lernt, dass der Mensch die Situation unter Kontrolle hat und er nicht das “Beschützen” übernehmen muss.
  5. Alle Familienangehörigen werden geliebt – und auch jeder Besucher. Die Freude des Wiedersehens ist allerdings so groß, dass Josch auch elegant über den 1,3 m hohen Gartenzaun entgegenkommt. Auch ein sichtlich gut gelaunter Dobermann erschrickt viele Menschen. Hier muss also für eine gute Sicherung des Grundstücks gesorgt werden.
  6. Andere Hunde stellen für Josch kein Problem da. Er ist aufgeschlossen und vielleicht altersentsprechend ein wenig aufdringlich. Bei dauerhaften Maßregelungen eines anderen Hundes kann Josch jedoch auch schnell seine gute Laune verlieren und stellt sich der Auseinandersetzung. Dieses Verhalten zeigte sich bei einem Hund (unkastrierter Rüden), welcher ihn mehrfach beim Spielen mit anderen Hunden maßregeln mussten.

Josch kommt aus Bulgarien und ist ein wahrer Rohdiamant. Er hat in seinem Leben noch keinerlei Erziehung genossen. Auf seiner Pflegestelle möchte er die meiste Zeit allen gefallen … wenn er will.

Josch ist ein fröhlicher temperamentvoller Kerl, der sich gut mit den vorhandenen Hunden verträgt und auch die Katzen zum Spielen auffordert.

Zur Zeit befindet sich Josch auf einer Pflegestelle mit vier anderen Hunden und zwei Katzen. Das Zusammenleben mit Katzen kannte er nicht. Nachdem seine erste Neugier an den Katzen nachließ, entspannte sich die Situation schnell. Die Katzen sollten jedoch an Hunde gewohnt sein und ein eher ruhiges Wesen haben. Josch ist bisher zwar schon oft ohne Menschen daheim geblieben, war aber nie ohne Sozialpartner – somit kann über das Alleinsein keine Aussage getroffen werden.

Im Haus ist Josch schnell angekommen und bewegt sich stressfrei. Er lässt sich überall anfassen und ist selber teilweise sehr distanzlos den Menschen gegenüber. Haushaltsgeräte und Türklingeln interessieren ihn nicht – er lässt sich sogar mit Freude absaugen. Besuch empfängt Josch freundlich. An der Grundstücksgrenze zeigt er kein aggressives Verhalten und bellt nur selten.

Entsprechend seines Alters ist Josch noch sehr aktiv und muss zeitweise zu seiner notwendigen Ruhe gezwungen werden. Seinen Platz sucht er am liebsten mitten im Geschehen. Bei Aufregung  setzt Josch noch teilweise zum Markieren an. So sehr Josch dazu gehören will, muss noch an seiner Bindung zu den Menschen gearbeitet werden. Zeitweise wirkt er sehr dickfällig und ignoriert den Menschen komplett. Hier fehlt ihm das Verständnis, dass er von den Menschen profitiert.

Da Josch Spaziergänge nicht kennt und alles sehr spannend findet, zieht er noch ordentlich an der Leine. Daran wird im Moment gearbeitet. Auch hier zeigt Josch jedoch keinerlei Aggression und ist allem gegenüber aufgeschlossen. Kinder, Radfahrer und andere Hunde werden von ihm neugierig und freudig wahrgenommen,

Es wurde ein 4 DX Snap Test durchgeführt. Josch ist Borreliose, Ehrlichiose und Herzwurm negativ, Anaplasmose positiv. Er ist in Behandlung und bekommt für vier Wochen jeden Tag drei Tabletten. Josch ist geimpft und gechipt.

Wir suchen für ihn Menschen, die sich der Verantwortung und Arbeit bewusst sind, die in einem jungen Dobermann stecken, der noch nichts von der Welt kennen lernen durfte. Josch ist lernfreudig, sehr aktiv und wird seiner zukünftigen Familie sicherlich viel Freude bereiten – wenn die Familie bereit ist mit ihm zu arbeiten.

Kontakt

AnsprechpartnerinIlka Brinkmann
Mail:ilkabrinkmann@gmx.de