— Endstelle gesucht! —

erstellt: 10.09.2018   –   update: 02.10.2018
Name Cäsar
Rasse Dobermann
Geschlecht Rüde – kastriert
Geboren 06.03.2013
Farbe schwarz / rot
Größe / Gewicht ca. 70 cm
Verträglichkeit mit Hunden nach Sympathie
Verträglichkeit mit Katzen nicht bekannt – eher nicht
Verträglichkeit mit Erwachsenen ja – bei Fremden/Erstkontakt ist Vorsicht geboten
Verträglichkeit mit Kindern ja, ab ca. 12 Jahren
Kann alleine bleiben ja, stundenweise
Im Auto mitfahren ja, aber etwas gestresst – sollte vorher ausgelastet werden
Beißvorfall / Auflagen nein/nein
Wesenstest nein
Handicap nein
Aufenthaltsort 14641 Nauen

CÄSAR


Update 02.10.2018

Cäsar wurde mittlerweile in der Pflegestelle kastriert und wartet sehnsüchtig auf seine Menschen.

Diese sollten auf jeden Fall Dobermann-Erfahrung haben und Cäsar die notwendige Konsequenz und Sicherheit bieten können. Cäsar reagiert auf alles, was ihm zu nah kommt. Fremde Personen – egal ob Kind oder Erwachsene – Fahrradfahrer oder andere Hunde. Auf Distanz ist es für ihn erträglich, wenn er sofort korrigiert wird.

Fahrradfahren ist mit ihm aktuell nicht möglich. Sobald Bewegung ins Spiel kommt, fängt er an in die Leine zu beißen und zu zerren. Schiebt man das Rad ist alles ok


… ein jung gebliebener Rüde von ca. 5 Jahren, der trotz seines Alters noch sehr verspielt ist.

Er kennt bisher wenig aus unserer großen Welt und ist aufgrund dessen ein kleiner Skeptiker. Hilft man ihm jedoch dabei – bleibt ruhig und sachlich, mit liebevoller Stimme – ist er zu allem bereit.  Cäsar ist sehr lernwillig und passt sich den neuen Begebenheiten schnell an. Cäsar ist einfach ein toller Wegbegleiter!

Er liebt ausgiebige Spaziergänge, jedoch muss das an der Leine gehen weiter geübt werden. Durch Radfahrer und Jogger fühlt er sich schnell gestresst, lässt sich aber gut korrigieren.

Er liebt Ball-, Lauf- und Fangspiele – gerne auch mit hundeerfahrenen Kindern ab ca. 12 Jahren.

Im Haus verhält er sich weitestgehend ruhig. Besucher, die er kennt, werden stürmisch – aber keineswegs aggressiv – begrüßt. Fremden gegenüber ist er eher skeptisch. Wenn das Eis erstmal gebrochen ist, zeigt er gern seine schmusige Seite oder auch gerne mal den Kasper in ihm. Wie auf einem der Fotos zu sehen ist, liebt er Streichel- und Massageeinheiten.

Cäsar ist stets bemüht, sein Rudel zusammen zu halten und immer gerne dabei. Verläßt ein Rudelmitglied die Wohnung zeigt er seine clevere Seite. Er öffnet sich die Tür selbstständig und sagt “Hey nimm mich mit”.  Türen sollten also lieber abgeschlossen werden.

Beim Autofahren ist Cäsar gestresst, wenn er nicht vorher gelaufen ist oder getobt hat.

Kurz und knapp – er ist ein toller Kerl, der gerne in einer Familie mit Dobermann-Erfahrung Fuß fassen möchte. Er sucht am liebsten einen Einzelplatz, damit ihm wie bisher die volle Aufmerksamkeit als Einzelhund geschenkt werden kann.

Bei Artgenossen entscheidet die Sympathie – zu Katzen und Kleintieren können wir keine Aussage machen.

Kontakt

AnsprechpartnerinSimone Hammer-Lippert
Mail:tierschutz@dobermann-nothilfe.de